Zinshaus

Willkommen bei Völkmann Immobilien

Ihr kompetenter Ansprechpartner für die Verwaltung von privat und gewerblich genutzten Immobilien. Neben der Verwaltung sind wir auch in der zukunftsweisenden Wohn- und Gewerbebauentwicklung für Sie tätig.

Bei Fragen zu unseren Leistungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular oder rufen Sie uns direkt unter der Telefonnummer (04521) 794 34 51 an.

Wir beraten Sie gerne!

Mietverwaltung

Miethäuser

Mietverwaltung umfasst die kaufmännische, technische und organisatorische Betreuung einer Mietimmobilie ...

Gewerbeimmobilien

Gewerbeimmobilien

Professionelles Management von 
Gewerbeimmobilien, klassische Hausverwaltung, Facility Management ... 

Miethäuser

Projektierung & Entwicklung

Grundstückspotenziale erkennen, 
Nutzungskonzepte entwickeln: gewerblich und wohnwirtschaftlich ...

Aktuelles

Nachhaltigkeit in der Vermietung

Die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz im Wohnimmobiliensektor werden in den kommenden Jahren europaweit immer wichtiger. Vor allem der Austausch in die Jahre gekommener Heizungsanlagen, die Außendämmung von Fassaden und die Energiegewinnung werden viele Eigentümer und Vermieter vor Herausforderungen stellen. Zwar werden für die notwendigen Umbauten Fördermaßnahmen zur Verfügung gestellt, die Umsetzung wird aber vor allem kleinere Vermieter finanziell wie zeitlich belasten. Vermieter sollten sich darauf einstellen, in den kommenden Jahren mit verpflichtenden energetischen Sanierungen zu rechnen. 


 

Neuregelungen in der Corona-Krise 

Ich habe meine Wohnung gekündigt und muss eigentlich nächste Woche ausziehen. Nun bin an Covid-19 erkrankt / stehe unter Quarantäne. Muss ich ausziehen? 

Nein. Der Vermieter kann in dieser Situation nicht vom Mieter verlangen, dass er die Wohnung räumt. Auch jetzt gilt schon im Vollstreckungsrecht: Das Recht des Mieters auf körperliche Unversehrtheit hat Vorrang vor dem Räumungsinteresse des Eigentümers. Da alle Menschen aufgerufen sind, sich solidarisch zu verhalten und Kontakte drastisch zu reduzieren, kann der Mieter – auch zum Schutz anderer – nicht zum Auszug verpflichtet werden.




Baulandmobilisierungsgesetz

Mit Inkrafttreten des Baulandmobilisierungsgesetzes können die Bundesländer nun für angespannte Wohnungsmärkte weitere Verschärfungen bei Privatisierungen von Miethäusern vornehmen. Insbesondere gilt dann, dass die Aufteilung von Häusern mit mehr als fünf Wohneinheiten einem kommunalen Genehmigungsvorbehalt unterliegen. Faktisch kommt dieser Genehmigungsvorbehalt einem Aufteilungsverbot gleich, da die Ausnahmen sehr eng gefasst sind. Unter anderem müssen Aufteilungen genehmigt werden, wenn zwei Drittel der Mieter ihre Wohnung kaufen wollen, was aber nur sehr selten der Fall sein wird. Experten sagen voraus, dass durch die Verschärfungen das Angebot an Bestandswohnungen am Immobilienmarkt in den kommenden Jahren weiter zurückgehen wird und in der Folge die Preise für bereits aufgeteilte und Neubauwohnungen weiter steigen werden.

Projektentwicklung

Auf gute Zusammenarbeit

Sie möchten Ihr Zinshaus oder die WEG in die professionelle Verwaltung geben oder haben Sie bereits erste Überlegungen zu einem zukünftigen Projekt, die Sie mit uns teilen möchten? Wir freuen uns von Ihnen zu hören und über eine mögliche Zusammenarbeit zu sprechen. Kontaktieren Sie uns und wir finden gemeinsam heraus, wie wir Sie unterstützen können.